3/31/2015

Wie die 3 Streifen die Flügel brachen

Adidas ZX Flux
Es ist wieder Zeit für einen längeren Artikel. Habe ich Bock drauf. Ist mein Blog, ich entscheide.
Es ging so im Jahre 2014 los, also Adidas den ZX Flux auf den Markt brachte. Plötzlich  hatte jeder welche. Dann konnte man sich auch noch welche selber designen. Ihr könnt euch ja vorstellen was die Folge war. JEDER HATTE FLUX! Ich Feier die Flux nicht so gewaltig, aber jedem Seins. Darauf hin kam irgendwann der Tubular uns Adidas kaufte sich jeden ein, der minimal beliebt war. Big Sean, Rita Ora, Kanye West und 3 Headdesigner von Nike. Natürlich ist die Yohji Yamamoto Linie Y-3 und die Jeremy Scott Kollabo's nicht zu vergessen. Jeremy Scott ist Creative Director von Moschino. Aber gut, Nike hat auch schon mit vielen Designern kollaboriert und kürzlich sogar mit dem Creative Director von Gyvenchy, Riccardo Tisci.
Aber klar, Nike hat einer der stärksten  Rufe, wenn es um Performanceschuhe geht und genau das interessiert Adidas nicht.
Ausserdem bedienen sie auch das Highend-Segment indem sie Designer auch wirklich designen lassen. Yohji Yamamoto, Kanye West, Stella Mc Cartney, sie haben nicht nur eine Signatur-Version bereits bestehender Modelle sondern designen eigene Silhouetten. 
Adidas Y-3 Qasa High
Sie versuchen es nicht zwanghaft ihre Basketball Schuhe zu promoten.  Sie Rollen das Feld von hinten auf, über  den Lifestyle-Sektor. Der ZX Flux, der Tubular,  der Adidas Superstar, alles Lifestyle-Modelle. Der Adidas Superstar ist hierbei einer der wenigen Klassiker. Während  Nike und somit auch Jordan immer auf die Klassiker setzt, die damals Tinker Hatfield designt hat, steht Adidas für Innovation.
Der entscheidende Aspekt der Adidas Gewinnen lässt ist das Preis-Leistungsverhältnis. Adidas liefert eine Qualität  ab, die der von Nike überlegen ist,  und bietet diese zu einem Preis an, der unter dem von Nike liegt.
Genau das ist der wunde Punkt von Nike. Der Grund wieso viele sich von Nike abgewandt haben und den nutzt Adidas zu 100 % aus.
Ich bin gespannt auf die Reaktion durch Nike und auf das, was von Adidas noch alles kommt.



No comments:

Post a Comment

There was an error in this gadget