3/09/2015

Sky's the Limit

Ich habe heute überlegt:" Piera, schreibst du über Schuhe oder The Notorious B.I.G?" Biggie hat gewonnen.

Heute ist der Todestag von Christopher Wallace aka The Notorious B.I.G. Er starb am 09.03.1997, nachdem ca ein halbes Jahr zuvor Tupac erschossen wurde. Auch Biggie wurde erschossen. Man vermutet, dass die Morde im Zusammenhang stehen, aufgeklärt wurden sie beide nicht.

Biggie war 24 als er starb. Sein erstes Album veröffentlichte er 3 Jahre zuvor. Sein zweites Album erschien im Jahr seines Todes,er starb währen der Promophase in LA.
Obwohl seine Karriere leider nur sehr kurz war beeinflusste sein erstes Album mit dem Namen "Ready to Die" viele Rapper und Musiker die nach ihm Kamen. Big Sean heißt wegen Biggier "Big", Jay-Z war einer seiner engsten Freunde und spricht immer wenn er kann Respekt aus. Biggier war damals der Gegenspieler von Tupac. Während Tupac sehr polemisch war und durch die Rohheit und Ehrlichkeit in seinen Texten auffiell, war Biggier der bessere Techniker. Seine Reimtechnik, wie er flowt und die Metaphern und Vergleiche in seinen Texten sind komplex und waren ihrer Zeit weit voraus.

Es ist vollkommen gleich, ob wir nur über Songs reden, auf denen er einen Gastauftritt hatte oder uns mit seiner eigenen Musik auseinandersetzten, alle sind Klassiker.

Von "Can't you see" mit Total oder "Only You" mit 112  bis zu "Party & Bullshit", "Juicy", "Big Poppa" oder "Warning", The Notorious BIG hat mir zwei Alben für mehr hochqualitative und einflussreiche Musik gesorgt, als andere Künstler mit 10 Alben nicht erreichen.


Ruhe in Frieden
It was all a dream




No comments:

Post a Comment

There was an error in this gadget