2/23/2015

Meine EMS-Trainingserfahrung





Ich habe das EMS-Training bei Bodystreet ausprobiert. Genauer in der Bodystreet Köln Hansaplatz auf dem Kölner Ring Höhe Mediapark.


Es geht heute ausnahmsweise nicht um Schuhe, sondern um Fitness. Es geht um ein besonderes Fitnesskonzept, welches in den Bodystreet-Studios angeboten wird.

Was ist EMS?


Die Trainingsmethode welche in diesen Studios betrieben wird, nennt sich EMS-Training. EMS steht für ElektroMyo(lat. Für Muskel)stimulation und macht genau das, was es sagt. Der Muskel wird von Außen durch die von der Maschine ausgelösten sanften, elektrischen Impulse stimuliert. 

Während bei "normaler" sportlicher Tätigkeit bis zu 60 % der Muskelfasern ( eines Muskels ) rekrutiert werden, werden durch EMS mindestens 90 %  der Muskelfasern rekrutiert. Der Muskel wird somit erheblicher in Anspruch genommen und ein größerer Teil des Muskels wird rekrutiert und arbeitet mit. Die Folge dessen wäre somit ein effektiveres und effizienteres Trainieren der einzelnen Muskel. 

Das Bodystreet-Konzept



Die Dienstleistung, welche Bodystreet anbietet ist ein hochwertiges Personal Fitness-Konzept. Das ganze zwanzigminütige Training wird begleitet und zusammen mit einem Personal Trainer ausgeführt. Bei Bodystreet hat man wirklich das Gefühl, das die Trainer einen beim Erreichen der eigenen Ziele unterstützen.


Der Trainingsablauf

Man hat während des ganzen Trainings Funktionskleidung an, welche die optimale Leitung der elektrischen Impulse gewährleistet. Über die Hose und das Shirt zieht man eine mit Elektrodenpads ausgestattete Weste an. Diese werden genau wie die Gurte um Oberarmen und Oberschenkel, sowie einem Gurt der um die Hüfte angebracht wird, mit der Maschine verbunden, welche somit die Reize an die Elektroden weiter gibt, welche den wichtigsten Muskelgruppen Impulse schicken und diese stimulieren.
Wer denkt, dass man einfach nur rum sitzen muss während die Muskel wachsen, hat sich geirrt. Das Training ist und bleibt anstrengend. Ich treibe Sport, Fitness und quäle mich auch gerne mal im Gym. Trotzdem ist das EMS-Training hoch intensiv und sehr anstregend. Man bekommt auch Muskelkater.

Die Muskel bekommen immer 4 Sekunden lange Impulse und 4 Sekunden lange Ruhephasen. Während der 4 Sekunden langen Impulse führt man eine Trainingsübung aus, die durchaus verschieden gestaltet sein kann und sich auf eine Körperpartie konzentriert. Trotzdem arbeiten während der ganzen 20 Minuten alle Muskelgruppen mit. Dadurch gestaltet sich das Training als besonders effektiv und zeitsparend.


Die Vorteile des EMS-Trainings 

Die Vorteile sind ganz klar:

-Die Steigerung der Trainingseffektivität. Das hochintensive Ganzkörpertraining wird nicht nur als sehr effektiv verkauft, sondern fühlt sich auch so an. EMS-Training und besonders das Bodystreettraining bietet das, was ein mehrere stundenlanges Workout bietet, in nur 20 Minutendie Woche.

 -Die Schonung der Gelenke. EMS-Training funktioniert genau wie das Trainieren mit Gewichten, nur ohne Gewichte, was das Ganze sehr gelenkschonend macht und das EMS-Training perfekt für Menschen mit alten Sportverletzungen oder Menschen gewissen Alters macht.

-Die Betreuung. Während jeder Trainingseinheit bei Bodystreet achtet ein Personaltrainer auf die richtige Übungsausführung, was auch die Verletzungsgefahr erheblich senkt und den Trainingserfolg steigert

Fazit

Das EMS-Training, welches in Deutschland am stärksten von Bodystreet angeboten wird, ist das optimale Training für diejenigen, welche ein gutbetreutes, effektives Training betreiben möchten. 
Es ist anstrengend, effektiv und beansprucht die Muskel genauso wie stundenlange Trainingseinheiten,bzw. sogar mehr als das.

Natürlich bewirkt es keine Wunder und es muss um optimale Ziele hervorzurufen genau wie jedes andere sportliche Training von einer ausgewogenen und bewussten Ernährung begleitet werden.


Bodystreet Hansaplatz Köln
Hansaring 20
Köln
https://www.facebook.com/Bodystreet.Koeln.Hansaplatz
koeln-hansaplatz@bodystreet.com
0221 29807211




No comments:

Post a Comment

There was an error in this gadget