2/03/2014

He Got Game

Was geht ab?

Es geht heute mal wieder um einen Menschen.
Ich habe ihn total zufällig auf Twitter gefunden und als ich dann dahinter kam, wer der Herr
war, der mir ein Kompliment für ein Foto gemacht hatte, war ich mehr als verblüfft.

Der Herr, der unter den Namen Jumpman Bostic bekannt ist, ist ein unfassbar treuer Sammler jeglicher Art von Jordan Schuhen. Zur Zeit umfasst seine Sammlung 815 Paare!!!!!!
Genug? Niemals, denn es stehen noch um die 100 Paare auf seiner Liste.

Jumpman alias Mark Bostic aus Detroit hat seit dem Jahre 1985 nichts anderes als Jordans getragen. Moment mal, 1985? Richtig, der erste Schuh der Sammlung von Jumpman ist auch der erste Jordan der je releast wurde.

Interessant ist, wie Jumpman dazu gekommen ist Jordan Produkte zu sammeln. Während viele von uns Michael Jordan aus der NBA kennen, hat Mark den Aufstieg hautnah miterlebt. Mark ist genau 2 Tage älter als MJ und hat zur selben Zeit Basketball am College gespielt und hat die Spiele der University of North Carolina, für die Jordan gespielt hat, damals live im Studentenwohnheim geschaut.
MJ hat das College früh für die NBA verlassen und der Jordan 1 Chicago kam raus. Seit dem hat Mark auch abseits des Basketballfeldes nichts anderes mehr als Produkte des Jordan Brands an seinen Füßen getragen.

Mit vielen seiner Schuhe verbindet er Spiele die Jordan gespielt hat, Siege, Meisterschaften, Moves die Jordan gemacht hat. Jumpman Bostic hat die Entwicklung des Brands, aber auch des Menschen hautnah miterlebt und hat dadurch eine unglaubliche Verbindung zur Marke.

Wenn man obiges liest, scheint es fast ironisch dass das Lieblingspaar von Jumpman dasjenige Paar Jordans ist, welches einem anderen Spieler, nämlich Ray Allen gewidmet ist, nämlich der Ray Allen 13 PE (Player Edition) vom 23. Juni 2011.


Doch wer jetzt denkt Mark würde blind jeden Sneaker kaufen der durch den Jordanbrand releast wird irrt. Sein Motto: "Cop and Rock what you like". Jumpman Bostic kauft was ihm zuspricht und zieht es dann auch an. Völlig gleich ob es sich um unfassbar limitierte oder sehr wertvolle Paare geht. Es geht bei ihm darum den Schuh zu besitzen und ihn zu tragen und nicht lediglich um das Sammeln. Er spricht dem Schuh nicht mehr Wert zu als ihm zusteht und hält auch das resellen zu un-plausiblen Preisen für absurd.
Sein Lieblingsmodell? Der Jordan 8 aka "the Great Eights" wie er sie nennt. 




















Es ist erfrischend solch einem Menschen zu begegnen. Jemandem der Schuhe als Schuhe sieht, aber trotzdem eine Leidenschaft dafür hat. Jemandem der erstmal auf den ein oder anderen Release verzichtet, weil sein Sohn ihn möchte. Jemandem der nicht wegen des Hypes nur Retros trägt und andere dafür verurteilt es nicht zu tun. 
Er mag Sneakers bzw. Jordans und hat Freude daran, deshalb ist das erste was er tut, sie anzuziehen. Er bringt die "straight to the footgame" wie er sagt.



Wenn man sich als Sneakerhead sein Instagram-Profil oder seine YouTube-Videos ansieht, kann man die Dimensionen seiner Sammlung manchmal nicht nachvollziehen. Er hat sie alle in seinem Keller, dem "Basement of the Js" wie er ihn nennt. Die Kartons gestapelt und geordnet, mit einem Foto des Schuhs auf jedem Karton, damit er schneller das Gesuchte finden kann.
815 Paar Jordans. Er könnte über 2 Jahre lang an jedem Tag ein anderes Paar Schuhe anziehen ohne sich zu wiederholen.

Neben der Schuh-Sammlung, besitzt Jumpman auch weitere Artikel, die alle in Verbindung mit Michael Jordan stehen. Egal ob es sich um Jerseys, Karten, Figuren oder anderes handelt. Alles untergebracht in seinem Keller.


Doch was, wenn er je einen anderen Schuh an seine Füße lassen würde? Gibt es einen Schuh, der nicht von Jordan ist,der ihm gefällt? Seine Antwort: "Der KD.", also der Signatureshoe von Kevin Durant.

Mark hat am 15.2. Geburtstag und wie es das Schicksal so will, steht an jenem Tag ein weiterer Jordan Release an. Die Sammlung wird somit um einen weiteren Sneaker größer.

Ich habe nicht nur wegen JumpmanBostics Sammlung beschlossen über ihn zu schreiben, sondern auch wegen des Menschen der dahinter steckt. Jemand der zwar Schuhe liebt, dennoch Prioritäten setzt. Jemand der auch mal ein Paar Schuhe verkauft, wenn es nötig ist um eine neue Waschmaschine zu kaufen. 
Er hat den draht zur Realität nicht verloren und tut nicht alles für Sneakers, auch wenn seine Sammlung irreal scheint.
Mark "Jumpman" Bostic ist ein wunderbares Vorbild, wenn es darum geht ein Gegenpol zur oberflächlichen und auf Besitz fixierten heutigen Gesellschaft zu bilden. Zieh an was du magst, abseits der Trends. Am Ende des Tages handelt es sich bei Schuhen eben um Schuhe. Schuhe die man anzieht und auch mal dreckig werden dürfen. Vor allem, gibt es wichtigeres als Schuhe.

Gute Nacht


Piera


Instagram:    instagram.com/jumpmanbostic
YouTube:      http://www.youtube.com/user/jumpmanbostic
Twitter:          https://twitter.com/JumpmanBostic
Facebook:     https://www.facebook.com/jumpman.bostic?fref=ts













No comments:

Post a Comment

There was an error in this gadget