1/17/2014

Was geht da eigentlich ab????

Hello Amigos,

ich habe mich wieder ein mal auf den offenen Sneakermarkt begeben und mal
geschaut was da so abgeht.
Ich surfe meistens auf US-Blogs und weiß leider oft nicht welche Releases letztendlich auch in Deutschland
erscheinen, es ist also immer cool zu sehen, dass es immer mehr Überschneidungen gibt.
HOOOOOOOOOORAAAAAY!!!!
Finde ich cool! Weil 
1. Ich bekomme endlich auch mal was ich sehe und ich haben will
und 
2. Die Trends bleiben nicht allzu lang.

Zweiteres könnte natürlich diejenigen stören, die nur aus dem "modernsein"-Grund die Schuhe kaufen... Sorry Folks. Aber bei mir ist das so, dass ich diejenigen Paare kaufe, die ich cool finde. Es ist mir also ziemlich egal, ob dieser Schuh gerade in ist oder nicht, wenn er cool ist, will ich ihn, wenn nicht, lass ich ihn die anderen kaufen.
Ein Beispiel ist der Jordan 5.
Der Jordan 5 ist mein liebster Jordan, trotzdem habe ich nur 1 Paar. Nur weil ich die Form des Schuhs cool finde, muss ich nicht wie eine wilde jeden Colorway kaufen. Ich mag die 5er am liebsten, wenn die Grundfarbe nicht weiß ist. Ich mag die Wolf Greys, die Oreos und ich glaube wenn ein 5er Powder Blue rauskommt muss ich vor Freude weinen. Das heißt für mich aber auch, dass ich nicht jeden 5er kaufe der releast wird, nur weils n 5er ist. Ich  kaufe was mir gefällt und das wird auch immer so bleiben. Ob Hype oder nicht, wenn etwas cool ist, will ichs tragen, auch wenns kein anderer cool findet. 
Bevor hier angefangen wurde wieder Reeboks zu tragen, war ich schon auf der Suche und habe maum etwas gefunden. MIES!!!
Jetzt gibt's mittlerweile die Kamikaze 1 sogar bei Foot Locker.
Freut mich natürlich sehr, weil man endlich wieder mehr Brands als Nike und Adidas findet, aber wieso braucht das immer so lange, bis ein Trend dann endlich auch nach Deutschland kommt? 
Und ist das ein allgemeines Europa-Ding, oder ist es nur Deutschland? 
Als ich zum Beispiel zur Sommerzeit bei meiner Familie in Italien war, ist mir immer aufgefallen, dass jeder Trend den es dort gab, nach 2 Jahren auch im Deutschland Fuß gefasst hat. Wobei das nichts mit Sneakers an sich zu tun hat. Ich habe noch nie eine Sneakerhead in Italien kennengelernt,  wie es sie hier in Deutschland oder den USA gibt. Was aber beim Italiener los ist ist, dass er immer modern aussehen will. Was in ist muss er haben und wenn es nicht mehr in ist, wirds auch nicht mehr angezogen. Bei Kicks läuft das beim Italiener genauso. Die Air Force die sie vor 2 Jahren zusammen mit Skinny Jeans getragen haben,  wirst du nicht mehr an ihren Füßen sehen. Es wird von einem anderen Modell oder Brand ersetzt worden sein, was dann jeder trägt,  bis  auch das abgelöst wird.

Ist das in Deutschland genauso??? 
Ich denke dass man in Deutschland mehr Differenzieren kann. Klar wird in Deutschland auch versucht einfach nur im Trend zu liegen. Ein gutes Beispiel dafür ist genau wie in Italien diese extreme Weisse-Air-Force-I-Welle die wir gerade hinter uns lassen. Jeder hatte 1 Paar weiße Air Force.Die die sich für individuell hielten hatten ein schwarzes Paar. Ist ja auch olay, aber es gibt wenig Schuhe die in so extrem vielen Varianten releast werden. Es gibt Highs, Mids, Lows, mit Lunarsohle, mit Icysohle, in allen Farben, aus allen möglichen Materialen.Wieso in Gottes Namen läuft jeder mit EXAKT dem selben Sneaker rum, wenn er viel geiler sein kann???? 
Richtig, weil der Schuh nicht für das gesehen wird was er ist, nämlich cool oder ästhetisch,  sondern dafür dass er Swag bringt!
Die selben Leute die früher gesagt haben Air Force Is seien klobig und unförmig tragen sie jetzt um "in" zu sein. 
Fazit: Deutschland=Italien nur später und mit Ausnahmen.  Es gibt hier Sneakerheads,aber eben nicht nur. 

Aber was passiert, jetzt wo immer mehr Sneakers, die man früher nicht Europaweit gefunden hat, sondern vielleicht in Frankreich oder so, auch in Deutschland erscheinen?
Werden sich die Styles noch mehr angleichen? Wird jeder der einen urbanen Kleidungsstil auf der Welt hat ungefähr gleich gekleidet sein?
Ich meine klar, man muss manchmal einen Monat warten bevor man ein Paar dann auch in Deutschland in Shops bekommt, aber so erheblich ist das nicht.

Ich finde was zur Zeit passiert spannend. Modeinteressierte Menschen haben vor allem auch durchs Internet die Möglichkeit zu erfahren, was in anderen Ländern modern ist und können sich die Kleidungsstücke auch Problemlos importieren lassen bzw. einfach online bestellen.
Mehr als je zuvor ist es nun möglich, das selbe zu tragen wie der jeweilige Lieblingsmusiker und das merkt man auch. Was leider im Moment etwas flöten geht ist die Individualität... Deutschland wird immer italienischer, was aber auch nicht unbedingt schlimm sein muss.

Was meint ihr?


Was mit auch aufgefallen ist, ist dass New Balance überall günstig zu kriegen sind. Für mich heißt das immer, dass keine Nachfrage für das Produkt besteht. Schade, New Balance ist super.



Peace out

Piera

No comments:

Post a Comment

There was an error in this gadget