10/30/2013

Qualität statt Quantität?


Was geht ab? 
Das neue Lied von Eminem mit Kendrick Lamar schon gehört? Ist cool.

Jedenfalls, wie geht's euch? Wie war eure Woche bisher? Morgen ist Halloween. Irgendwelche neuen Sneakers gekauft? Wie viele habt ihr mittlerweile? 20 Paar? 30 Paar? 100 Paar?
Sind das alles Sneakers die ihr unbedingt alle haben wolltet? Sind das Paare die euch was bedeuten oder bedeutet haben, oder kauft ihr einfach immer mehr und wollt die größte Sammlung von allen haben?
Macht die bloße Quantität jemanden zum sneakeraffinen Menschen bzw. zum Sneakerhead? 


Seien wir mal ehrlich, Sneakers und vor allem die die fancy sind, kosten einfach sehr viel. Ich konnte mir erst das ein oder andere paar kaufen als ich als Studentin anfing ein Einkommen zu haben und muss jetzt wo ich auf Jobsuche bin auch erstmal ein bisschen runterschrauben, bzw. verzichten. Trotzdem habe ich meine Paare, die ich total super finde. Manche habe ich mir erarbeitet oder zu bestandenen Prüfungen gegönnt. Andere Paare habe ich geschenkt bekommen. Jedenfalls sind das alles Schuhe die ich soweit auch cool finde oder zumindest mal fand. Ich habe keine sehr große Sammlung, wenn man sie mit der anderer Sneakerinteressierter sieht, aber ich sehe es auch nicht ein für Sneaker meinen Lebensstandard zu senken. Ich werde nie der Mensch sein, der monatlich 3000 Euro für Kicks ausgibt und dann aber Bus und Bahn fährt, weil Sprit ja doch teuer ist. Genauso werde ich nicht jeden Release kaufen der gehyped wird, weil man ihn "haben muss". Ich muss nichts haben, ich möchte nur die Schuhe haben, die ich so auch dope finde und die mir gefallen. Das bedeutet nicht, dass ich mich mit anderen Paaren nicht auseinander setze, im Gegenteil. Aber wenn etwas nicht meinem Geschmack entspricht werde ich es nicht kaufen. Jedenfalls nicht um es zu tragen.
Wenn ich irgendwann Jordan Retros finde für einen Spottpreis in einer verbreiteten Größe, werde ich zuschlagen, aber nicht um sie zu tragen, sondern um sie weiterzuverkaufen. 

Also, lasst euch nicht einschüchtern wenn  ihr gerade erst angefangen habt euch mit Kicks auseinander zu setzten und springt nicht auf jeden Zug auf, weil der Hype es gerade vorgibt. Man braucht nicht 400 Paar Schuhe von denen man nur 2 Paar anzieht um ein Sneakerhead zu sein. Es reichen auch 10 Paare die wirklich cool sind und euch was bedeuten. Entwickelt euren Geschmack, setzt euch mit Schuhen auseinander und pickt euch diejenigen raus, die es Wert sind Teil eurer Sammlung zu sein statt jedes paar zu kaufen auf dem der Jumpman drauf ist oder ein Swoosh oder ein Adidas-Logo oder oder oder.


Seien wir mal ehrlich jeder von uns (zumindest fast jeder) hatte früher 1 Paar Turnschuhe, die er getragen hat bis er raus gewachsen ist oder die kaputt gegangen sind, weil man im Sandkasten der Boss war und von jeder Schaukel gesprungen und auf jeden Baum geklettert ist.

Wir reden hier weiterhin über Schuhe. Klar, jemand der Platten sammelt möchte seine Sammlung auch fortlaufen erweitern, aber er wird sich als Hip Hop-Hörer nicht plötzlich eine Scooter-Platte kaufen.


Tududu lange Rede kurzer Sinn: Kein Stress und vergesst nicht dass das Schuhe sind, die man tragen möchte. Wir reden von einem Kleidungsstück, dem man definitiv einen gewissen Wert zusprechen kann, keine Frage, aber hört nicht auf euer Ding zu machen.





No comments:

Post a Comment

There was an error in this gadget