10/11/2013

Nice and clean!

Jippyjayo Schweinebacken!

Heute ein wichtiges Ding, wobei ich eure Hilfe brauche. Ein bisschen Interaktivität zwischen Blogger und Leser.
Es geht uuuuum's SCHUHE PUTZEN!

Ich putze meine Sneakers nicht oft. Ich bin schon im Vorraus so pingelig,  dass mich jeder hasst und ich im Club jeden weg schubse der mir zu nah kommt. Nein Spaß... aber ich bin halt vorsichtig,  weil man Kicks zwar wieder sauber bekommt, aber seihen wir ehrlich, es ist nicht das selbe. Wenn sie ein mal befleckt sind, dann sind sie das einfach.

Aber Kommen wir zum Putzen an sich. Welche Produkte feiert ihr da? Und benutzt ihr Schuh-spezifische Produkte? 

Ich habe gestern,  wie manche vielleicht über Instagram und Facebook gesehen haben auf Tipp eines bekannten amerikanischen Bloggers hin Oxi-Zeug genommen. Also ein Pulver das man für hartnäckige Flecken bei Wäsche benutzt und ich sage euch, der Stoff-Teil meiner Air Max Classic BW sieht wieder super sexy aus. Außerdem habe ich dann noch die weißen Schnürsenkel in eine Lösung aus Wasser und dem Zeug gepackt. Ich liebe es!
Der Haken an den Zeug ist, dass man es nicht auf Leder anwenden darf... da muss also noch was anderes her.
Ein alter Freund von mir hat früher auf Glasreiniger und Küchenrolle geschworen... wobei ich da eher skeptisch bin. Bei leichten Unreinheiten klappt das allerdings. 
Eine andere Freundin hat ihre weißen Air Force damals immer in Ace, also Bleichmittel gebadet... Die Schuhe blieben weiß,  wobei ich nicht weiß,  ob die Lackschicht die das Leder schützen soll dadurch beschädigt wurde.
Dabei gilt es acetonhaltige Mittel zu vermeiden. Aceton wird von Customizern benutzt um das Leder unter der Schutzschicht frei zu bekommen,  damit die Farben auf dem Schuh bleiben.
Aceton befindet sich auch in Nagellackentferner den man benutzen kann, um Kratzer auf Lackschuhen zu beseitigen. Dabei wird die Lackschicht von dem Schuh gelöst und neu verteilt ( siehe YouTube "patent leather nail polish remover"). Aber das gehört hier jetzt nicht hin.
Fazit: KEIN ACETON!

Das waren erst einmal die Hausmittelchen die mir so bekannt sind, wobei ich euch drum bitte mir eure Tipps mitzuteilen.

Wenn man sich Schuhprodukte ansieht,  muss schonmal vor dem Tragen des neuen Schuhs etwas passieren, nämlich die Imprägnierung. Ich weiß die wenigsten nehmen das Ernst, aber glaubt mir, es verlängert die Haltbarkeit des Schuhs, wenn man das so sage kann.

Das Produkt auf das viele Sneakerheads schwören ist Jason Markk Shoe Cleaner, was in Deutschland mit 15 Euro pro 4 oz. Relativ teuer ist.
Ich habe das noch nie ausprobiert und kann dazu ehrlich gesagt nichts sagen. Aber man sollte es erwähnt haben.

Ein weiteres interessantes Produkt ist der Whitening Sponge von Foot Locker.  Ein Schwamm mit weißer Farbe, der benutzt werden soll um weiße Schuhe wieder zum Strahlen zu bringen. Ich habe diesen Schwamm und warne vor dem falschen Gebrauch.  Es ist kein Reinigungsprodukt, was bedeutet, dass Flecken lediglich "übermalt" werden,  was nicht sinn der Sache ist.  Ich habe außerdem versucht es bei Vergilbten Sohlen etc.  anzuwenden, was auch nicht so gut funktioniert hat. Vielleicht wurde aber mittlerweile die Rezeptur geändert und es funktioniert.  Keine Ahnung.

Grundsätzlich kann man natürlich jedes Schuhreinigungsprodukt benutzen, welches dem Material des Sneakers entspricht. Keine Frage.
Schaut doch aber auch mal im Reinigungsmittelschrank bei euch  zu hause nach.   Teppich-oder Textilreiniger für Stoffeinsätze oder Produkte die das leder geschmeidig halten sollen,  wie es das für Polstermöbel gibt, können mindestens genauso effektiv sein.
Also kreativ sein, aber auch immer gucken, was in dem Zeug so drin ist und worauf man es nicht anwenden sollte.

Viel Erfolg beim Putzen und viel
Spaß mit euren neuen alten Sneakers

Piera

No comments:

Post a Comment

There was an error in this gadget